Archive für Foto

Bepflanzung der Balkonkästen mit Obst, Gemüse und Kräutern in 2012

Für alle, die sich fragen, wie mein Balkon – mein französischer … – eigentlich genau bepflanzt ist, hier eine topaktuelle Übersicht aus dem Juni 2012. Über vieles, was hier zu sehen ist, werde ich in den nächsten Wochen noch ausführlich schreiben. Natürlich habe ich in jedem Kasten mehrere Pflanzenarten – Mischkultur eben.

Interessant ist vor allem der Kasten unten in der Mitte: Mein doppeltes Experiment mit Zuckererbsen und Kohlrabi. Mal sehen, ob das was wird. Bis jetzt sieht es vielversprechend aus.

Der Rest ist relativ unspektakulär. Obwohl: Ich habe eine neue Tomatensorte von meinem Vater, die Gelbe Johannisbeere. Die sind zugegebenermaßen relativ ungünstig mit den Peperoni kombiniert. Aber ich habe diese Pflanzen zuletzt bekommen und es war kein anderer Platz mehr frei. Mal sehen, wie sie sich entwickeln…

Außerdem gibt es eine neue Erdbeerpflanze. Und der Insektenweiden-Kasten wirkt dieses Jahr besonders füllig. Es gibt also noch einiges zu beobachten und berichten in diesem Jahr.

Advertisements

Eine Tomatenpflanze mit Blüte im Balkonkasten

Mensch, meine Pflanzen sind dieses Jahr schneller, als ich. Ich bin noch gar nicht so richtig aus dem Winterschlaf aufgewacht. Aber die erste Tomate blüht schon. Vom Schnittlauch habe ich schon büschelweise geerntet. Und auch sonst wächst es in allen Kästen – wenn auch wegen des langen Winters erst ganz zaghaft.

Dieses Jahr wird übrigens ein spannendes Balkonjahr. Denn einerseits steht wahrscheinlich ein Umzug an (wenn ich eine Traumwohnung mit Südbalkon finde). Andererseits habe ich in diesem Jahr einige Experimente gewagt, über die ich fleißig bloggen will. Ich habe Zuckererbsen gesät, da die angeblich auch einigermaßen sonnenfest sind. Und ich habe noch konsequenter als sonst auf Mischkultur gesetzt. Wenn erstmal alles aufgegangen ist, wird es in meinen Kästen wahrscheinlich kein Fleckchen Erde mehr geben – dafür Pflücksalat, Feldsalat und hoffentlich sogar endlich Kohlrabis. Insgesamt wird es also viel zu bloggen und zu gucken geben.

Ich freue mich darauf und erkläre die Biobalkonsaison hiermit für eröffnet.

Winter vorm Balkon

13. Januar 2012 — 1 Kommentar

Mann, was ist das denn für ein Winter. Seit einigen Tagen blüht sogar eine Kornblume in meinem Balkonkasten!

Eine Kornblume blüht im Januar 2012 im Balkonkasten

Nächste Woche geht es endlich wieder los mit den Tomaten für 2012. Hoffentlich wird der Sommer so warm, wie der Winter…

Monatserdbeere "Rügen" mit fast reifen Früchten

Bereits im März habe ich hier von meiner neuen Erdbeersorte geschrieben, der Monatserdbeere „Rügen“. Monatserdbeeren sind Erdbeersorten, die über einen längeren Zeitraum – oft den ganzen Sommer über – Früchte tragen. Diese Eigenschaft war in diesem Jahr meine Rettung, denn um ein Haar hätte ich keine selbst geernteten Erdbeeren gehabt.

Als über Ostern nämlich meine die normalen Erdbeeren blühten, war ich mit meiner Freundin im Urlaub. Da es warm und trocken werden sollte, habe ich die Pflanzen lieber vom Balkon abgehängt und drinnen mit viel Wasser über das lange Osterwochenende gebracht. Der Haken dabei: Drinnen war es noch wärmer und die Erdbeeren blühten wie die Weltmeister. Und weit und breit keine Hummel oder Biene zum Bestäuben. Als ich also wieder kam, waren die meisten Blüten verblüht und neue Blüten kamen nicht nach.

Dennoch zeigten sich an den zwei Pflanzen immerhin fünf Früchte. Die waren jedoch ausgerechnet über Pfingsten reif, als ich wieder nicht in Hamburg war um sie zu ernten. Insgesamt habe ich deshalb nur zwei normale Erdbeeren dieses Jahr geerntet. Aber zum Glück gibt es ja die Monatserdbeere. Die trägt nun schon seit einigen Wochen regelmäßig zwei bis fünf kleine rote Früchte pro Woche – nicht viel, aber ein leckerer Trost. Die Früchte sehen übrigens eher aus wie Walderdbeeren und sind auch ähnlich aromatisch.

PS: Mehr über Erdbeeren und Erdbeersorten gibt es übrigens beim Erdbeeranbauer, z.B. in der Erdbeersortendatenbank.

Eine Traube reifer Tomaten der Sorte "Tumbling Tom" im Balkonkübel

Zugegeben: Ich habe mit der Ernte extra gewartet, bis ich meine neue Kamera habe. Denn ich wollte diese rote Fülle gern so richtig in Szene setzen. Weiterlesen…

Radieschen in der Erde

Radieschen (fast reif), in Mischkultur mit Knoblauch (unscharf)

Fast reife Erdbeeren

Die ersten Erdbeeren sind fast reif.

Pflücksalat und Dill

Der Pflücksalat gedeiht. Der Dill auch.

Die Tomaten blühen. Dahinter locken Acker-Schöterich, Kornblumen und Phacelia die Hummeln an.

Die Tomaten blühen. Dahinter locken Acker-Schöterich, Kornblumen und Phacelia die Hummeln an.

Chilipflanze im Balkonkasten

Heute habe ich es endlich geschafft, meine selbstgezogene Chilipflanze auszupflanzen. Eigentlich ist es schon etwas spät, die Pflanze hat schon die ersten Blütenansätze. Aber ich hatte ein wenig Angst vor den letzten Nachtfrösten. Die sind jetzt laut Wetterprognose in Hamburg nicht mehr zu erwarten. Also hängt meine Chilipflanze jetzt im Balkonkasten in der Sonne – in Mischkultur übrigens mit Schnittlauch, der jetzt, im zweiten Jahr, so richtig kräftig treibt.

Blühende Erdbeerpflanze im Balkonkasten

Heute morgen wollte ich meinen Augen nicht trauen: Die erste Erdbeerblüte ist aufgegangen. Blütenknospen hatte ich schon vor 10 Tagen entdeckt, aber ich war überrascht, dass sie so schnell aufgehen.

Weil ich immer wieder mal danach gefragt werde, wo das ganze Gemüse denn überhaupt hängt, hier mal ein kleines Bild für den Überblick:

Der Biobalkon von unten

Das Bild ist schon etwas älter, vom Juni oder so. Inzwischen ist der erste Salat abgeerntet. Der Dill ist geschnitten im Gefrierfach. Die Tomaten sind rot und auch die Bohnen tragen seit etwa einem Monat. Alles in bester Gartenordnung, also.

Auf dem Foto und der Beschriftung kann man übrigens schon gut sehen, dass ich Mischkulturen in den Blumenkästen habe. Dazu in einem späteren Beitrag mehr.

Blüte einer Tomatenpflanze (Tasty Tumbler)

Im Duell „Tasty Tumbler“ von Easyplant vs. „Tumbling Tom“ von Kiepenkerl geht der erste Punkt an „Tasty Tumbler“. Heute ist die erste gelbe Blüte aufgeblüht. Aber der Vorsprung ist knapp: Auch die Tumbling Tom-Pflanzen haben schon viele Blütenknospen.

Interessant ist auch, dass die Easyplant-Tomatenpflanzen deutlich kleiner sind als die Tumbling Tom, die ich selbst aus Samen gezogen habe. Die Easyplant-Tomaten sind bislang nur etwas größer als 20 cm, die Kiepenkerl-Pflanzen sind dagegen schon sehr buschig und hängen über den Topfrand.

Es bleibt also weiterhin spannend, wer in den Kategorien „Erste Tomate“, „Tomatenmenge“, „Geschmack“ usw. den Titel holt.