Saisonauftakt 2012: Die erste Tomatenblüte

8. Mai 2012 — 4 Kommentare

Eine Tomatenpflanze mit Blüte im Balkonkasten

Mensch, meine Pflanzen sind dieses Jahr schneller, als ich. Ich bin noch gar nicht so richtig aus dem Winterschlaf aufgewacht. Aber die erste Tomate blüht schon. Vom Schnittlauch habe ich schon büschelweise geerntet. Und auch sonst wächst es in allen Kästen – wenn auch wegen des langen Winters erst ganz zaghaft.

Dieses Jahr wird übrigens ein spannendes Balkonjahr. Denn einerseits steht wahrscheinlich ein Umzug an (wenn ich eine Traumwohnung mit Südbalkon finde). Andererseits habe ich in diesem Jahr einige Experimente gewagt, über die ich fleißig bloggen will. Ich habe Zuckererbsen gesät, da die angeblich auch einigermaßen sonnenfest sind. Und ich habe noch konsequenter als sonst auf Mischkultur gesetzt. Wenn erstmal alles aufgegangen ist, wird es in meinen Kästen wahrscheinlich kein Fleckchen Erde mehr geben – dafür Pflücksalat, Feldsalat und hoffentlich sogar endlich Kohlrabis. Insgesamt wird es also viel zu bloggen und zu gucken geben.

Ich freue mich darauf und erkläre die Biobalkonsaison hiermit für eröffnet.

Advertisements

4 Antworten zu Saisonauftakt 2012: Die erste Tomatenblüte

  1. 

    Hallo du,

    hast du deine Tomaten wirklich schon auf dem Balkon? Meine Pflänzchen (Zucchini, Gurke, Tomate, Paprika und Chili) sind noch alle in Wohnung, ich traue mich vor Ende der Eisheiligen noch nicht sie über Nacht draußen zu lassen. Ich werde glaube ich noch bis nächste Woche Mittwoch abwarten.

    Viele Grüße
    LeckerMone

    • 

      Oh, das ist ein guter Hinweis für alle Leser, vielen Dank. Du hast natürlich recht, dass es nachts noch empfindlich kalt wird. Letzte Nacht waren es in Hamburg nur etwa 5 Grad. Deshalb hänge ich die Tomaten nur tagsüber raus. Nachts bleiben sie vorerst noch drin. Das sollte ich vielleicht nochmal in einem anderen Artikel erörtern…

      • 

        Dann bin ich beruhigt 🙂 Nicht das es den armen Tomaten zu kalt wird. Meine Zucchini’s haben auch schon Blütenknospen. Ich bin froh wenn es nächste Woche ist, dann kann ich sie endlich in große Kübel umtopfen, denn langsam werden sie wirklich groß und benötigen mehr Platz.

Trackbacks und Pingbacks:

  1. Die Eisheiligen – und was Balkongärtner darüber wissen müssen « Biobalkon - Mai 12, 2012

    […] Leserin LeckerMone hat mich auf ein interessantes Thema aufmerksam gemacht. Derzeit haben wir ja die sogenannten […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s