Die ersten Erdbeeren im Blumenkasten

8. April 2010 — Hinterlasse einen Kommentar

Erdbeeren im Balkonkasten

Nach Ostern. Inzwischen habe ich mich gefragt, warum ich eigentlich nur so eine langweilige Wiese gepflanzt habe. Daheim habe ich mit meinem Vater gesprochen, einem passionierten Gärtner (und Agrar-Ingenieur). Wir beraten, was sich an meinem Nicht-Balkon noch so alles gut machen könnte. Vor allem Dinge, die man essen kann. Wenn die nächste Wirtschaftskrise kommt und die Menschen wieder mit Zigaretten Handel treiben, dann könnte ich ja wenigstens noch etwas Selbstangebautes haben. Und mit zweieinhalb Metern Südseite habe ich eigentlich gute Bedingungen für alles, was Sonne mag. Es könnte nur etwas windig werden in 13 Metern Höhe in Hamburg.

Zurück in Altona kaufe ich zwei weitere Balkonkästen. Dazu einiges Zubehör. Saatgut für Radieschen und Ruccola. Und die drei Erdbeerpflanzen im Bild – Vierländer Erdbeere, die „Altbekannte Erdbeere“.

Advertisements

Keine Kommentare

Beginne als Erste(r) die Unterhaltung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s